Die Gewinner des AUVESY IT-Wettbewerbs stehen fest!

5.000 € für das überzeugendste schulische IT-Konzept gehen an die BBS Bad Bergzabern


Die Gewinner stehen fest: Insgesamt hatten sich sieben weiterführende Schulen beteiligt und ihr IT-Konzept eingereicht. Am 18. Dezember 2018 überreichten AUVESY-Geschäftsführer Dr.-Ing. Tim Weckerle und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron das Preisgeld in Höhe von 5.000€ an die BBS Bad Bergzabern.

Die Schule hatte ein innovatives Konzept zur praktischen Vermittlung technischer Zusammenhänge einer Produktionsanlage und dem Thema Industrie 4.0 erarbeitet. Hierfür plant die Schule die Installation eines technischen Netzwerkes inklusive Fabrik-Modell, an dem die Schüler arbeiten können.

„Wir haben diesen Wettbewerb ins Leben gerufen, da uns die lokale Nachwuchsförderung ein großes Bedürfnis ist“, erklärt Dr.-Ing. Tim Weckerle. „Die Aufgabe war es, aufzuzeigen, wie das Preisgeld verwendet werden soll, um das spezifisches IT-Profil der Schule zu schärfen und weiter voranzubringen. Das Siegerkonzept hat uns durch seinen mutigen Ansatz und die zukunftsorientierte Idee überzeugt.“

Dr. Maximilian Ingenthron sprach AUVESY seine große Anerkennung für den IT-Award aus: „Projekte dieser Art bringen auch die Region weiter voran. Ich freue mich, dass es Unternehmen gibt, die jetzt an später denken und junge Menschen auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten wollen.“

Zusätzlich wurden zwei Sonderpreise von je 500€ ausgelobt. Diese gehen an die Konrad-Adenauer-Realschule für die Idee des projektbezogenen schulischen Einsatzes von iPads und die BBS Landau für ihr Smart Home Modell.

Vielen Dank für die zahlreichen Bewerbungen und tollen Konzept-Ideen!

Zurück